02.052.108 Mittelseminar: Global project/management - Sakil Malik

Veranstaltungsdetails
Schließen 

Lehrende/r: Jun.-Prof. Dr. Regina Egetenmeyer-Neher

Veranstaltungsart: Mittelseminar

Anzeige im Stundenplan: Global project

Semesterwochenstunden: 2

Unterrichtssprache: Englisch

Min. | Max. Teilnehmerzahl: - | 40

Voraussetzungen / Organisatorisches:
2 SWS
2.-5. Juni 2011, 9.30-16.30 Uhr
Zuordnung: EB 1.3, 4.1 und 2
Anmeldung ausschließlich über das ZWW: http://zww.studieren-50-plus.de/sgmshop/csc_article_details.php?nPos=0&saArticle[id]=20110172&VID=fs2zcJB3sASqzVQm&saSearch[word]=egetenmeyer&saSearch[category]=0&saSearch[special]=
Anmerkung: Die Seminarkosten in Höhe von 70 Euro sind von den Studierenden am Institut für EZW NICHT zu bezahlen!

Inhalt:
Projekt Management für pädagogische Kontexte
Basiskurs
2. -5. Juni 2011
Gegenwärtig werden Bildungsinstitutionen schlanker. Innovationen im Bildungsbereich werden deshalb häufig in Projektteams verwirklicht. In diesen Teams arbeiten Pädagogen mit anderen Experten aus Wirtschaft, Marketing, Buchhaltung, Multimedia zusammen. Oft haben diese Teams keinen hauptverantwortlichen Projektleiter. Zumeist werden sie von einem/r der Expert/inn/en geleitet, der/die zwar ausgewiesen im jeweiligen Fach ist, jedoch über keine Erfahrungen im Projektmanagement verfügt. Typischerweise übernehmen Projektleiter/innen die Leitung parallel zu ihren fachlichen Beiträgen.
Oft fehlt diesen Projektleiter/inne/n die Zeit für eine mehrwöchige Ausbildung, in der sie Grundlagen zur Initiierung, Planung, Ausführung, Kontrolle und zum Zeitmanagement erwerben können.
Das Seminar versteht sich als Intensivkurs zur Entwicklung von Basiskenntnissen im Projektmanagement. Mit Hilfe von Fallstudien und/oder Situationen aus der eigenen Bildungseinrichtung werden Instrumente des Projektmanagements erlernt. Zu diesen Instrumenten zählen die Erstellung eines Projektstrukturplans, die Definition von Tätigkeiten in einem Netzwerkdiagramm sowie die Ablaufplanung. Darüber hinaus werden Fragen zur Erstellung eines Projektbudgets, zur Ausgabenplanung, zu Kommunikationsformen, zur Personalakquise sowie zur Identifikation und Vermeidung von Risiken thematisiert.
Der viertägige internationale Workshop wurde speziell für die Bedürfnisse von Projektverantwortliche in Bildungskontexten entwickelt. Themen sind:
• Grundlegende Prinzipien und Begriffe des Projektmanagements (mit einem Selbstüberprüfungsquiz)
• einfach handhabbare Instrumente zur Unterstützung von bei der Planung und Implementierung von Projekten in pädagogischen Kontexten (The Project Manager’s Partner)
• praktische Übungen durch die Nutzung dieser Instrumente im Rahmen einer Fallstudie oder (optional) der Planung eines realen Projekte
• Möglichkeit als Teilnehmer konkrete Arbeitsergebnisse im Rahmen des Projektmanagements zu erstellen, welche anschließend in Projekten umgesetzt werden können
Zielgruppe
• Projektmanager/innen in pädagogischen Kontexten, die Interesse an Instrumente und erprobten Strategien zur Planung und Leitung von Projekten haben
• Expert/inn/en jeden Fachgebietes die effektiver in Projektteams mitwirken möchten
• Vorgesetzte von Projektmanager/inne/n in pädagogischen Kontexten, die in ihren Organisationen konsistente und erprobte Methoden zur Planung und Leitung von Projekten implementieren möchten
• Junge Absolvent/inn/en und Studierende höherer Semester aus Studiengängen mit pädagogischem Schwerpunkt, die Interesse an einem Intensivkurs im Projektmanagement haben

Zusätzliche Informationen:
Seminarleiter ist Sakil Malik. Er ist Direktor der Global Affairs Unit der International Reading Association (Internationaler Verband für Alphabetisierung in Washington D.C.). Dort ist Malik verantwortlich für weltweite Projekte im Bereich Bildung und Alphabetisierung mit einem Budget im Umfang von mehreren Millionen Dollar. Zuvor war er Manager für Capacity Building und Advocacy bei World Learning for International Development, Programm Koordinator der Child Welfare League of America's International Office in Washington, D.C. Malik arbeitete ebenso für SIT-BRAC Global Partnership and TAF Democracy Partnership Program, CARE International, PRIP Trust (Former PACT/USAID Project) in Bangladesh, und das Advocacy Institute, Washington D.C.
Die Ko-Moderation übernimmt Prof. Dr. Regina Egetenmeyer, Juniorprofessorin für Lebenslanges Lernen an der Johannes- Gutenberg- Universität Mainz, Institut für Erziehungswissenschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der internationalen komparativen Forschung in der Erwachsenenbildung, Professionalität in der Erwachsenenbildung und informelles Lernen.

Das Seminar findet auf Englisch statt. Bei Bedarf findet eine Übersetzung durch Regina Egetenmeyer statt.

Termine
Datum Von Bis Raum Lehrende/r
1 Fr, 3. Jun. 2011 09:30 16:30 Jun.-Prof. Dr. Regina Egetenmeyer-Neher
2 Sa, 4. Jun. 2011 09:30 16:30 Jun.-Prof. Dr. Regina Egetenmeyer-Neher
3 So, 5. Jun. 2011 09:30 16:30 Jun.-Prof. Dr. Regina Egetenmeyer-Neher
Übersicht der Kurstermine
  • 1
  • 2
  • 3
Lehrende/r
Jun.-Prof. Dr. Regina Egetenmeyer-Neher