07.068.200 Übung Neuere Geschichte: Paläografische Übung: "Denn in Deutschland ist ja kein Glück mehr zu hoffen" - Auswandererbriefe des 18. und 19. Jahrhunderts als historische Quelle

Veranstaltungsdetails

Lehrende/r: Helmut Schmahl

Veranstaltungsart: Übung

Anzeige im Stundenplan: Ü.Neuere.Geschichte

Semesterwochenstunden: 2

Unterrichtssprache: Deutsch

Min. | Max. Teilnehmerzahl: - | 28

Anmeldegruppe: WS 1617 Üb FNZ

Prioritätsschema: Senatsrichtlinie
Zulassung gemäß Richtlinie über den Zugang zu teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen vom 07. März 2007.

Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte www.info.jogustine.uni-mainz.de/senatsrichtlinie

Voraussetzungen / Organisatorisches:
Keine besonderen Zugangsvoraussetzungen.
B.A. Geschichte: Diese Übung ist Bestandteil des Moduls 4 (Neuere Geschichte). Die Übung ist unbenotet; vorausgesetzt wird eine aktive Teilnahme an der Übung.
B.A. KF, M.A., M.Ed. Geschichte: Diese Übung ist Teil des Aufbaumoduls Neuzeit. Die Übung ist unbenotet; vorausgesetzt wird eine aktive Teilnahme an der Übung.
Staatsexamen/Magister: Studierende der alten Studiengänge können einen benoteten Schein erwerben.

Inhalt:
Zwischen 1820 und 1930 wanderten rund sechs Millionen deutschsprachige Menschen in die Vereinigten Staaten von Amerika aus. Die meisten von ihnen standen in regem Schriftverkehr mit Verwandten und Freunden in der alten Heimat. Die Lektüre dieser Korrespondenz ist faszinierend, weil diese Briefe jenseits von Statistiken und behördlichen Akten dem Historiker die Möglichkeit bieten, die Auswanderung und Integration aus dem subjektiven Blick der Menschen zu betrachten.
Hauptziel der Übung ist es, anhand der Lektüre von Auswandererbriefen (teils wird mit Originalen gearbeitet) Grundkenntnisse der deutschen Schrift des 19. und frühen 20. Jahrhunderts zu vermitteln. Weiterhin soll der Inhalt der Briefe anhand weiterer Quellen analysiert und kritisch überprüft werden: Welche biographischen Informationen lassen sich über Verfasser und Adressaten ermitteln? Inwieweit geben die Briefe eine realistische Beschreibung der Lebensumstände der Auswanderer? Welche Wirkung übten sie auf ihre Leser aus?
Als Leistungsnachweis ist eine Transkription vorgesehen, die bis zum Ende der Vorlesungszeit anzufertigen ist.

Zusätzliche Informationen:
Wird als Blockveranstaltung stattfinden. Termine werden noch bekannt gegeben.

Termine
Datum Von Bis Raum Lehrende/r
1 Fr, 28. Okt. 2016 15:00 17:00 01 718 Helmut Schmahl
2 Fr, 4. Nov. 2016 15:00 17:00 01 718 Helmut Schmahl
3 Fr, 11. Nov. 2016 15:00 17:00 01 718 Helmut Schmahl
4 Fr, 18. Nov. 2016 15:00 17:00 01 718 Helmut Schmahl
5 Fr, 25. Nov. 2016 15:00 17:00 01 718 Helmut Schmahl
6 Fr, 2. Dez. 2016 15:00 17:00 01 718 Helmut Schmahl
7 Sa, 3. Dez. 2016 10:00 14:00 01 718 Helmut Schmahl
8 Fr, 9. Dez. 2016 15:00 17:00 01 718 Helmut Schmahl
9 Sa, 10. Dez. 2016 10:00 14:00 01 718 Helmut Schmahl
10 Fr, 16. Dez. 2016 15:00 17:00 01 718 Helmut Schmahl
Übersicht der Kurstermine
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
Lehrende/r
Helmut Schmahl